Sinnliche Massage: sanfte und liebevolle Erotikmassage unter Partnern

Sinnliche MassageDie Sinnliche Massage ist eine sehr sanfte, liebevolle und achtsame Erotikmassage, die typischerweise als Partnermassage ausgeführt wird.

Die Sinnliche Massage dient der Entspannung und dem Aufbau erotischer Spannungen. Die regelmäßige Durchführung kann das Vertrauen zum Partner vertiefen und zu einer engeren Bindung führen.

Die Massagevorbereitung bzw. das Ambiente spielt bei der Sinnlichen Massage eine besondere Rolle. Als Massagegriff wird vor allem das Streichen eingesetzt.

Wesen der Sinnlichen Massage

Das Wesen der Sinnlichen Massage liegt in der liebevollen Art des Handelns. Die Partner treten sich mit sehr viel Achtung gegenüber und akzeptieren diesen so, wie er ist.

Die Sinnliche Massage kann als Ganzkörpermassage oder Teilkörpermassage ausgeführt werden. Die Geschlechtsteile werden typischerweise nicht oder mit einem geringen Zeitanteil und niedriger Intensität berücksichtigt.

DVD-Massageanleitungen | Massage-Expert Shop

Die Sinnliche Massage hat das Ziel, dem Partner eine entspannende und liebevolle Massage zu geben. Daraus leitet sich die notwendige Massagevorbereitung und die notwendigen Massagetechniken ab (siehe unten).

Wie bei anderen Erotikmassage hat die Sinnliche Massage nicht das Ziel, den Geschlechtsverkehr vorzubereiten. Sie ist von eventuell nachfolgenden sexuellen Handlungen losgelöst, um keine Erwartungen beim Partner zu schüren.

Die Sinnliche Massage verzichtet im Unterschied zur Tantramassage auf Verehrungsrituale.

Massagevorbereitung und Ambiente

Ambiente mit KerzenEntspannung und liebevolle Hingabe erfordern ein entsprechendes Ambiente mit Entspannungsmusik, einer angenehmen Raumtemperatur, ätherischen Ölen und z. B. auch gedämpften Licht.

In der Kategorie Massageanleitung wird eine Massagevorbereitung genauer beschrieben.

Sinnliche Massage und ihre Massagetchniken

Eine sinnliche, entspannende Massage erfordert vor allem sanfte Massagetechniken. Es wird daher vor allem das Streichen verwendet.

Alle Bewegungen werden relativ langsam und sanft durchgeführt. Dem Empfänger der Massage dürfen keine Schwerzen entstehen, so wie es z. B. bei der klassischen Massage zur Lösung von Muskelverspannungen üblich ist.

Die Sinnliche Massage erfordert die Verwendung von relativ viel Massageöl. Dadurch kann ein flüssiger Ablauf gewährleistet werden.

Beitrag weiterempfehlen

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

G-Punkt: erogene Zone innerhalb der Vagina

Der G-Punkt (oder auch „Gräfenberg-Zone“) wird als erogene Zone innerhalb der Vagina beschrieben und ist Grundlage für die sog. G-Punkt Massage. Der Begriff ist nach …

Neo-Tantra: Spezielle Form des Tantra

Das Neo-Tantra (Neotantra) ist eine Form des Tantra. Neotantra wird seit Ende der 1970er Jahre von Tantraschulen angeboten und verbreitet. Es kann auch im privaten …