Russische Massage: Massage der männlichen Geschlechtsteile zur Potenzsteigerung

Russische Massage
Russische Massage – eine Frau massiert den Penis eines Mannes (Bildquelle: Screenshot aus der DVD Yoni- und Lingammassage, Busch Production)

Die Russische Massage ist die Massage der männlichen Geschlechtsteile, Penis (Lingam) und Hoden, mit dem Ziel der Potenzsteigerung. Es handelt sich folglich um eine Erotikmassage.

Bei der Russischen Massage wird relativ ausdauernd massiert. Kurz vor der Ejakulation wird ein fester Druck auf die Peniswurzel und auf den Penisschaft ausgeübt. Dadurch soll die Erregung unterbrochen und die Ejakulation verhindert werden.

pjur ORIGINAL Männer-Gleitmittel | Massage-Expert Shop

Durch mehrmaliges Wiederholen dieses Vorgangs wird das Verlangen nach einer Ejakulation stetig und stark gesteigert. Außerdem soll der Mann durch häufiges Praktizieren der Russischen Massage eine Ejakulation besser zurückhalten können, um schließlich einen stärkeren Orgasmus zu erleben.

Russische Massage und der Point of no Return

Der Begriff Point of no Return stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt so viel wie „Punkt ohne Rückkehr“. Damit ist ein zeitlicher oder lokaler Punkt gemeint, bei dem die Entscheidung zur Rückkehr keine Alternative mehr ist. Bei einem Sprung von einer Klippe zum Beispiel ist der Point of no Return dann erreicht, wenn die springende Person keine Zeit mehr zum Abstoppen hat oder spätestens dann, wenn sie keinen festen Boden mehr unter den Füßen hat.

DVD-Anleitung Yoni- und Lingammassage | Massage-Expert Shop

Bei der Russischen Massage ist der Point of no Return der Zeitpunkt, an dem der Mann eigentlich Ejakulieren würde. Die Ejakulation wird aber durch den oben beschriebenen Massagedruck an Peniswurzel und Penisschaft verhindert.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge