Intimöl: Gleit- und Massagemittel für den Intimbereich

Intimöl ist ein stark gleitfähiges Mittel für die Verwendung im Intimbereich. Es kann sowohl für erotische Massagen, als auch als Gleitmittel beim Geschlechtsverkehr benutzt werden. (1)

Zusammensetzung von Intimöl

Intimöl kann aus unterschiedlichen natürlichen und synthetischen Substanzen bestehen. Grundsätzlich ist zwischen silikonbasiertem, wasserbasiertem und ölbasiertem Intimölen zu unterscheiden.

Silikonbasiertes Öl besteht meist aus reinem Silikonöl, welches mit Duftstoffen versetzt ist. Aufgrund seiner Zusammensetzung und Struktur ist silikonbasiertes Intimöl länger gleitfähig als wasserbasiertes Intimöl, da es nicht in die Hautpartien eindringen kann oder verdunstet.

Gleitmittel online bestellen | Massage-Expert Shop

Wasserbasiertes Intimöl besteht meist aus Wasser und Glycerin. Dabei dient das Glycerin zur Bindung des Wassers und somit zur Herstellung der Gleitfähigkeit. Jedoch kann das Glycerin das Wasser nicht sehr lange binden. Die Wassermoleküle lösen sich heraus und das Produkt trocknet recht schnell aus.

Eine Mischform beider Varianten ist ein Silikonöl auf Wasserbasis. Hier wird statt des Glycerins das Silikon Dimethicon verwendet, um das Wasser in eine gleitfähige Substanz zu verwandeln.

Ölbasiertes Massageöl enthält keinerlei Wasseranteile und wird meist aus Mineralölen, wie zum Beispiel Paraffinöl oder Vaseline, hergestellt. Seltener werden Pflanzenöle, wie zum Beispiel Olivenöl oder Palmöl verwendet.

Weitere Inhaltsstoffe von Intimölen können zum Beispiel Naturöle und Duftstoffe sein, die je nach Hersteller variieren. Hauptsächlich gilt jedoch, dass die Inhaltsstoffe eines Intimöls nicht Schleimhautreizend sein dürfen. (1, 2)

Eigenschaften unterschiedlicher Intimöle

BrustmassageJe nach Zusammensetzung haben die unterschiedlichen Intimöle verschiedene Eigenschaften, die zum Teil sehr stark variieren und die vor Gebrauch beachtet werden sollten.

Silikonbasiertes Intimöl kann nicht in die Schleimhäute eindringen und verbleibt auf der Hautoberfläche. Daher ist es sehr lange gleitfähig. Außerdem greifen sie Latex nicht an, weshalb sie bedenkenlos mit Kondomen verwendet werden können. Allerdings sollte silikonhaltiges Erotiköl nicht gemeinsam mit Sexspielzeugen aus Silikon verwendet werden, da es diese angreift und das Material auflöst. Auf Grund seiner hohen Gleitfähigkeit ist silikonbasiertes Intimöl besonders für Analsex geeignet.

Wasserbasierte Öle können völlig problemlos mit Kondomen und Sextoys aus Latex oder Silikon verwendet werden. Das wasserbasierte Intimöl lässt sich leicht abwaschen und hinterlässt keinen Schmierfilm auf Haut und Kleidung. Allerdings ist es nicht sehr lange gleitfähig und eignet sich daher nicht für intensivere Sexpraktiken oder Analsex.

Ölbasiertes Intimöl darf nicht mit Kondomen oder Sexspielzeug verwendet werden, da es Latex auflöst. Auf Grund seiner gleitenden Eigenschaften ist es sehr gut für ausgedehnte Sexsessions geeignet. Ebenfalls kann es für Sexspiele im Wasser verwendet werden, da es nicht wasserlöslich ist und auch dort die Gleiteigenschaften erhalten bleiben. (2)


Quellenverzeichnis

  1. massage-expert: Definition und Inhalt, http://portal.massage-expert.de/massage-lexikon/erotik-oel/, abgerufen am 10.03.2016
  2. Zentrum der Gesundheit: Inhaltsstoffe und Eigenschaften, http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gleitmittel-ia.html, abgerufen am 10.03.2016

Autor:

Ähnliche Beiträge

Nacktmassage: Erotikmassage ohne Kleidung

Die Nacktmassage ist eine Erotikmassage ohne Kleidung. Sowohl Masseur als auch Empfänger der Massage können dabei unbekleidet sein. Die Nacktmassage dient der allgemeinen Entspannung und …